Donnerstag, 16. November 2017

Ein gutes Gefühl!

Hallo,


eigentlich ist es schon ziemlich spät, aber ich muss Euch unbedingt noch schnell zeigen, was ich diese Woche endlich fertig bekommen habe. Es gibt doch kein schöneres Gefühl, als endlich ein UFO zu beenden, welches schon eine Weile - im Grunde fast fertig - im Handarbeitskorb schlummert. So ging es mir mit meinem Seelenwärmer, den ich vorgestern endlich beendet habe. Ich habe aber eine gute Begründung, warum ich nicht weiter gekommen bin und das liegt einfach in der Eröffnung meines Ladens. So viel Wolle musste verstrickt werden und so rutschte dieser kuschelige Seelenwärmer, den ich schon im Januar begonnen hatte,  immer mehr in den Hintergrund. 










Im Grunde wird so ein Seelenwärmer ja ganz einfach gestrickt. Es ist einfach ein großes Rechteck, in diesem Falle 120cm x 60cm, wovon die kurzen Enden dann 15cm zusammengenäht werden und so ein Armloch entsteht. Anschließend habe ich dann noch eine Runde feste Maschen gehäkelt, dadurch hat die Kante ein wenig mehr Halt. Bei diesem Modell habe ich mich für das kleine Perlmuster entschieden, dadurch sieht der Seelenwärmer schön rustikal aus. Ich denke, ich werde mich diesen Winter häufiger hineinkuscheln. 

Man kann so einen Seelenwärmer im Grunde aus jeder Wolle stricken, die einem gefällt und es ist sehr entspannend, da umständliches Gezähle und Gerechne entfällt, also ideal vorm Fernseher. 

Ich habe aber schon wieder etwas schönes Neues auf den Nadeln. Ganz bunt diesmal, Ihr dürft gespannt sein.

Und ich habe noch etwas anderes fertig bekommen, so habe ich zwei weitere Blöcke vom #6K12B - Quilt genäht und gequiltet, jetzt bin ich nur noch zwei Blöcke im Rückstand, wovon ich einen immerhin schon zugeschnitten habe. Mit dem Joseph´s Coat (Anleitung hier) stand ich irgendwie ein bisschen auf Kriegsfuß, aber mit der jetzigen Version bin ich ganz zufrieden. Die Anleitung von Andrea ist wirklich gut und ich habe mir für meinen Laden auf jetzt die Vlieseline L11 besorgt. Kann ich also nur empfehlen, diese Methode mal auszuprobieren. Für meinen Quilt  mit den Batiken, den ich jetzt nochmal neu nähe mit meinem Patchworkkurs, werde ich die Segmente allerdings mit der Hand applizieren. Das gefällt mir besser.
Anschließend habe ich noch den aktuellen Block genäht: Jacob´s Ladder. Der ging wieder recht schnell und war unkompliziert. Im Grunde genauso wieder Churn Dash zu nähen. Hier hat die liebe Katharina von greenfietsen das Tutorial geschrieben. Vielen Dank dafür!






Da bin ich doch echt ein wenig stolz auf mich und wer mir auf Instagram folgt (arianeb_handmade), der hat gesehen, was ich diese Woche noch alles geschafft habe. Aber das muss ich Euch hier am Wochenende zeigen. Ich habe nämlich vom TOPP-Verlag ein ganz tolles Buch zum Rezensieren zugeschickt bekommen und habe daraus natürlich ein paar Sachen gemacht.


Das zeige ich Euch gern im nächsten Post am Wochenende. Jetzt ruft mein Bett und ich wünsche Euch morgen einen guten Start ins Wochenende mit viel Zeit für viele schöne Dinge!

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den NadelnStricklustRUMS

Der Beitrag "Ein gutes Gefühl!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Kommentare:

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

da warst du aber fleißig deine Blöcke sehen toll aus und gefallen mir mit dem schwarz/weiß Kontrast sehr gut. :)

Das Buch sieht sehr spannend aus und ich freue mich auch schon auf das kunterbunte Projekt.

Liebe Grüße deine Nähbegeisterte

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Ariane,
der Seelenwärmer kleidet dich sehr, hätte ich nur mehr Zeit, dann würde so ein Teil auch auf meinen Nadeln liegen ;-) Dir ebenfalls ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Martina

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Andrea, danke für Deine lieben Worte. Ja, schwarzweiß hat was. Ich finde es spannend, zu sehen, wie unterschiedlich diese Quilts wirken aufgrund der Stoffauswahl.
Liebe Grüße
Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Martina,
ja, die liebe Zeit. Eigentlich ist er aber schnell gestrickt. Ich habe da lediglich sieben Knäuel drin, aber man darf dann natürlich nicht so viele Sachen gleichzeitig auf den Nadeln haben (lach). Vielen Dank für das Kompliment und ein schönes Wochenende Deine Ariane

eSTe hat gesagt…

Also erstmal zum Seelenwärmer: das ist ja ein sehr unkompliziertes Teilchen. Allerdings frage ich mich, ob es im Nackenbereich gut sitzt, ich befürchte, dass es (zu) oft nach unten rutscht. Wie sind deine Erfahrungen? Dann zu den tollen Blöcken. Deine schwarz-weiß Kombination ist super! Und sehr gespannt bin ich, wie du die schon gequilteten Blöcke zusammennähst. Wär schön, wenn du davon mehr zeigen könntest wenn es so weit ist.
LG und schönes Wochenende
eSTe

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe eSTe, es kommt sicher darauf an, was Du unter dem Seelenwärmer anhast. Ich trage meist Langarmshirts und da rutscht nichts. Außerdem habe ich einmal feste Maschen drumherum gehäkelt, das macht die Kante etwas fester.
Und zu meinem Quilt: Vielen Dank, ich freue mich sehr, dass er gefällt und ich hoffe, ich denke rechtzeitig daran, Fotos zu machen. Das war zumindest mein Plan und ich weiß auch, dass viele meiner Blogleser schon sehr gespannt sind.

Liebe Grüße Deine Ariane