Sonntag, 22. April 2018

...so viele schöne Kursergebnisse!

Hallo,

endlich komme ich mal wieder dazu, Euch zu zeigen, was bei mir in den letzten zwei Monaten so in den Kursen entstanden ist. Da ich nicht von allem Fotos gemacht habe, weil die Sachen natürlich auch zuhause fertig gemacht werden, haben einige haben mir Fotos zum Zeigen geschickt. Das finde ich auch schön, wenn man dann sieht, wie schön das zuhause hinpasst. Hier zum Beispiel die Flying Geese-Kissen von Brigitte, Ulrike, Claudia, Heidi und Ulrike.





Susi hat eine total süße Kinderdecke gemacht. Die Anleitung dazu stammt aus einem Patchwork Spezial Heft, woraus auch die folgenden Läufer nachgearbeitet sind. Das Baby wird sich aber sehr über diese Decke freuen und sie bestimmt lange zum Kuscheln benutzen. Ein ganz besonderes Geschenk, wie ich finde.
Dann hatten wir alle gemeinsam die Sewtogether-Bag genäht, die wohl jeder Patchworker einmal in seinem Leben näht. Hat sehr viel Spaß gemacht und so tolle unterschiedliche Taschen sind entstanden. Hier die Taschen von Claudia, Melanie, Ulrike und Heidi.


Vor der Sewtogetherbag von Heidi sehT Ihr noch ein kleines Nadelkissen. Da ja einige den Läufer auf Quilters Grid genäht hatten, hatten Heidi und Melanie Quilters Grid mit ein Inch Squares belegt und genäht. Heraus kam ein ganz kleines süßes Top, welches Heidi zu dem bezaubernen Nadelkissen und Melanie zu einem entzückenden Mugrug vernäht haben. Eine schöne Idee vor allem für alle, die auch die kleinsten Reste nicht wegschmeißen mögen.



Diese Läufer, die ebenfalls auf Quilters Grid genäht wurden, waren ansteckend. Ulrike fing mit ihrem Läufer an und Brigitte und Melanie zogen nach. Es sind noch weitere entstanden, aber die fehlen hier leider bei den Fotos. Auch ich hatte ja einen genäht, den Beitrag dazu findet Ihr hier



Und Melanie und ich haben dann zusammen die Projekttasche entwickelt, wo ich Euch meine ja schon in diesem Beitrag gezeigt hatte. Daraufhin hat sie gleich mehrere genäht, eine zum Beispiel für liebgewonnene Briefe. Wunderschön sind die geworden. Übrigens auch ein tolles Projekt für Blöcke, wo man neue Techniken ausprobiert hat. 

Und dann ist diese tolle Tasche von Heidi in freier Schneidetechnik entstanden. Sie hat sich für die leuchtenden Batiken entschieden und ich finde die Tasche ist einfach megaschön geworden. Den dicken Ledergürtel hat sie in diesem Falle aber lieber vom Schuster einnähen lassen, aber gerade der gibt der Tasche noch mal das besondere Extra. Upcycling!


Im Moment sind wir gerade beim Swissbeautybom dabei. So entstehen aus den meisten Blöcken aber Kissen und keine ganze Decke. Übrigens ist der erste Block auch ein tolles Projekt für ein Charmpack und wenn man den Zwischenstreifen dann 7" lang macht, wird das Kissen auch 40x40cm groß. 


Brigitte hat letztes Mal schon den zweiten Block genäht! Der gefällt mir auch super, mach ich unbedingt auch noch ein Kissen.
Ulrike hat noch ein weiteres Kissen mit Rasterquick gemacht. Durch das Nähen auf dem Vlies werden die Nähte alle total gerade und das Kissen ist auch gleich mit Vlies unterlegt. Wirklich praktisch und wunderschön!


So, das war jetzt eine ganze Menge und ich freue mich immer, dass so schöne Sachen entstehen. Wenn übrigens jemand Interesse von Euch hat, dazuzustoßen? Ab Mai ist wieder ein Plätzchen frei. Gern kann sich eine Technik oder Projekt ausgesucht werden, oder ich mache einfach Vorschläge, was man nähen könnte. Besonders viel Spaß macht es den meisten, wenn wir alle gemeinsam das gleiche nähen, aber bei sechs Personen, ist das nicht immer der Fall. Was für mich auch in Ordnung ist.

Ich wünsche Euch jetzt einen schönen und kreativen Abend. Ich stricke noch ein Ründchen an meinem nächsten Jäckchen und schaue vielleicht mal beim Tatort rein. Und Ihr so?

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "...so viele schöne Kursergebnisse!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

RVO-Jacke aus Sommersockenwolle

Hallo,

tadaaaaa!! Endlich kann ich Euch meine neue Jacke zeigen! Sie ist endlich fertig und ich freue mich so. Ich habe sie aus der Alicante10 von Prolana gestrickt. Ja, eigentlich ist es ein Sockenwollgarn, aber durch den hohen Baumwollanteil ist es einfach super für eine locker leichte Sommerstrickjacke. Und da ich nicht mal drei Knäuel Wolle verbraucht habe, ist sie auch noch superschnell gestrickt. Das Muster habe ich mir selbst ausgedacht.



Ich habe einfach den Anfang mit einem RVO-Rechner berechnet und dann drauflos gestrickt. Vorderteile und Rückenteile eingeteilt und immer vor und nach der Raglanschrägung in den Hinreihen eine Masche durch einen Umschlag zugenommen, das bedeutet acht Maschen pro Hinreihe. Sind die Achseln erreicht, werden die Ärmel stillgelegt und Vorder- und Rückenteile allein weitergestrickt. Durch Abnahmen (5 mal alle 10 Reihen vier Maschen) und Zunahmen entsprechend habe ich eine Taillierung erreicht. 

Übrigens habe ich die Jacke mit Nadestärke 4,5 gestrickt und das obwohl ich so locker stricken. Aber die Wolle enthält etwas Elité, wodurch das Gestrickte so schön die Form behält.





Am Ende habe ich mir eine Bordüre aus dem Buch rausgesucht, dass ich hier schon mal vorgestellt hatte. Das ist klasse, wenn man eine Idee für eine eigenen Anleitung sucht.

Meine Jacken trage ich ja am liebsten offen, wie auf den Bildern, aber ich könnte sie auch gut mit einem Knopf oder einer Brosche schließen.


Übrigens gibt es die Sommersockenwolle ab 28.4.2018 und den ganzen Mai über für 20% günstiger. Da ich ja meinen einjährigen Geburtstag im Laden feiere ist das eins meiner Angebote für Euch!

Und jetzt sitze ich noch ein wenig in der Sonne, ist es nicht ein wahnsinnig schöner Tag heute? Ich habe schon meine vordere Terrasse fertig gemacht und ein paar Blümchen gepflanzt. Vielleicht stricke ich gleich noch ein bisschen, denn ich habe ja noch ein angefangenes Projekt aus der Scheepjes Sunkissed auf den Nadel. Das wird auch super, wenn es erstmal fertig ist. Ihr dürft gespannt sein und auch wenn ich schon wieder Lust auf andere neue Wolle habe, ich fange dieses Mal nichts an, bevor dieses Teil nicht fertig ist.

Und was strickt Ihr gerade? 

Schönen kreativen Restsonntag und bis bald
Eure ArianeB

Verlinkt zu: auf den NadelnStricklust

Der Beitrag 

Mittwoch, 18. April 2018

Showtime im April

Hallo,

endlich komme ich dazu, die vielen Dinge zu zeigen, die wieder rund um meinen Laden so entstanden sind. Sollte ich hier jetzt irgendwas vergessen habe, tut es mir ehrlich leid. Ich freue mich immer so sehr, wenn ich auch sehe, was aus der ausgesuchten Wolle Schönes entstanden ist und hoffe, das kann man auf meinen Fotos auch gut erkennen.
Ich fange heute mal mit einem Tuch mit dazu passender Mütze an, die Heidi gestrickt hat. Vielleicht denkt ihr, wozu man die denn jetzt braucht, aber als Mütze und Tuch gerade fertig waren, kehrte bei uns der Winter mit Schnee und Kälte zurück. Kaum zu glauben, dass das gerade mal einen Monat her ist. Das Garn ist die Botany Lacy von Araucania, welches nun aber ausverkauft ist. Der nächste Winter kommt aber bestimmt!

Und dann zeige ich Euch Socken, die aus der neuen Sommersockenwolle Alicante9 und Alicante10 von ProLana entstanden sind. Melanie und meine Mama haben fleißig gestrickt. Ihr seid die Besten, dankeschön!! Ich selbst habe auch gerade ein Paar auf den Nadeln, die strickt sich einfach super!
Und Andrea wollte sich so gern den Rüschenschal stricken und hatte sich da für die Reva von ggh entschieden. Die ist einfach toll, für ein sommerliches Tuch, da sie aus 95% recycleten Jeanshosen und somit aus Baumwolle besteht. Die Farbe hatte ich gerade neu hereinbekommen. Super gestrickt übrigens!


Und Gabis Pinkkal-Socken sind auch fertig. Sie hatte sich für die Elbsox von ggh entschieden und ich bin so begeistert, wie das Muster hier herauskommt. Das hat richtig Spaß gemacht, die Socken gemeinsam zu stricken, liebe Gabi!


Und auch Angelika war wieder fleißig. Sie hat diese beiden tollen Tücher aus der Dreamlace von ProLana gestrickt. Beide sind richtig tolle Tücher geworden. Übrigens stammen die Anleitungen aus dem Buch "Tücher stricken to go" aus dem frechverlag, welches ich ja schon oft erwähnt und gezeigt habe.


Die liebe Beate, hat mir von Lanzarote die tollen Bilder geschickt. Sie hat aus der Catona von Scheepjes dieses tolle Bild gehäkelt. Ist das nicht irre toll? Was für eine tolle Idee!!! Was für eine Fleißarbeit. Ich bin ganz aus dem Häuschen, so schön ist das geworden! Irgendwann schaue ich mir das mal persönlich an, liebe Beate!


Guckt mal, was für ein tolles Teil Kerstin aus der Lacy von ggh gestrickt hat. Ist das nicht ein Traum?
passend dazu gehört der Schal, den ich in einem meiner vorigen Beiträge schon mal gezeigt hatte. 




















Und Melanie hat diese tolle Jacke aus der Alpino von Fila Doro in nur drei Tagen gestrickt. Während draußen über Ostern die Schneemassen vom Himmel fielen, hat Melanie sich was Kuscheliges gestrickt. Besser konnte man die Zeit nicht nutzen, denn die Jacke ist einfach wunderschön geworden, was meint Ihr?

Die Anleitung ist übrigens von mir und ihr findet sie in diesem Beitrag.

















Heidi und Beatrix sorgen bei mir im Laden immer für Abwechslung! Die beiden sind die besten Amigurumi-Häkler, die ich kenne und da die Figuren so süß sind, gewähre ich ihnen auch immer mal wieder gern Unterschlupf in meinem Fenster. So könnt Ihr im Moment Heidis Schlümpfe bewundern.




Das kleine Pferdchen von Bea hat nur kurz in der Kid-Seda gekuschelt und musste dann auch schon weiter. Es hat übrigens Glitzerhufe ;-)


Die Stulpen hat Kerstin für eine Freundin aus der Alicante 9 von ProLana gestrickt. Zwar sind die mit Baumwollanteil, aber für die momentanen Temperaturen vielleicht schon wieder zu warm. Wer weiß wie lange es so bleibt. Superschön gestrickt in jedem Falle!




Eigentlich zeige ich Euch ja immer erst die Sachen, wenn sie fertig sind, aber als Charlotte gestern bei mir im Laden war, musste ich ihre halbfertige Jacke einfach schon mal fotografieren. Meine regelmäßigen Leser wissen ja, dass ich meinen Laden in Lübeck habe und haben vielleicht längst erkannt, was Charlotte für ein Muster in ihr Rückenteil gestrickt hat. Die Silhouette von Lübeck mit Wasser davor und rechts und links wird das Muster mit den für Lübeck typischen Salzspeichern fortgeführt. Supertolle Arbeit aus der wunderbaren Lacy von ggh. Ich bin schon so gespannt, wie die Jacke aussieht, wenn sie fertig ist.


Das war es erstmal für heute. Ich bin gespannt, was es am Freitag vielleicht schon wieder neues zu sehen und zu fotografieren gibt. Der Freitag hat sich zu einer schönen Tradition entwickelt. Ich freue mich jedesmal sehr darauf, dass er so gut angenommen wird.
Auch Lust mal in Gesellschaft zu stricken? Dann komm doch gern mal vorbei.

Ab Mai wird es bei mir übrigens zusätzlich einen Sockensamstag geben. Ich habe oft Anfragen, ob ich zeigen kann wie man Socken strickt, und da nicht jeder am Freitag Zeit hat, gibt es dafür jetzt samstags von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr die Gelegenheit. Vielleicht liegt auch schon seit langem eine einsame fertig gestrickte Socke im Strickkörbchen und wartet auf seinen Kumpel. Jedoch fehlt immer die Motivation, endlich wieder weiterzustricken, dann ist das in Gesellschaft vielleicht leichter. Und bei netten Gesprächen und fachlichem Austausch strickt es sich doch von ganz allein. Eintritt ist wie immer frei und Plätze so weit verfügbar. Ich freue mich auf Euch!

Ich werde mich jetzt auf meine Couch begeben und die letzten zehn Zentimeter meiner Jacke fertig stricken. Ich freue mich schon, wenn ich sie endlich anziehen kann. 

Einen kreativen Abend und bis bald

Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den NadelnStricklust

Der Beitrag "Showtime im April" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/