Freitag, 12. Januar 2018

... von Utensilos und Wunschflocken

Hallo,

und wieder geht eine Woche zu Ende. Geht es Euch auch so? Der Januar ist schon wieder fast zur Hälfte rum und ich habe schon wieder tausend Dinge, die ich am liebsten alle gleichzeitig machen würde. Aber meist kommt etwas dazwischen und dann schaffe ich es doch nicht. Immerhin habe ich meine To-do-Listen in meinem neuen Kalender, die mir helfen, ein wenig Struktur in meine vielen Ideen hineinzubringen. 

Was mich freut, ich habe den ersten 6K12B-Quilt fast fertig. Ich muss nur noch das Binding annähen. Meine Mama fragte mich heute, ob sie mir dabei helfen solle, aber irgendwie muss ich es allein machen und ich hoffe, dass ich Euch vielleicht am Wochenende den fertigen Quilt zeigen kann. Hoffentlich ist das Wetter besser, damit es schöne Fotos werden.

Außerdem stricke ich an Hannas Pulli, den ich neulich schon mal kurz gezeigt hatte und ich bin inzwischen beim Vorderteil und ich habe im Laden noch ein paar Socken angefangen. Socken muss ich einfach immer auf den Nadeln haben. Und bei einem neuen Teststrick darf ich auch mitmachen, da werde ich am Wochenende mal die Maschen anschlagen. Es handelt sich um Armstulpen, das ideale Projekt für mein Knäuel Ayni, dass ich schon seit einiger Zeit gewickelt habe. Die werden schön, da freue ich mich drauf. 

Aber ich will Euch heute auch etwas Genähtes zeigen. Wir waren am letzten Sonntag zu einem superleckeren (Strick)-Frühstück eingeladen. Gibt es etwas Schöneres, als bei leckerem Frühstück mit lieben Menschen und Strickzeug in den Tag zu starten? Das war wirklich schön! Und als Dankeschön haben wir der lieben Andrea auch ein kleines Geschenk mitgebracht und um dieses angemessen zu verpacken, habe ich ein Utensilo mit Trennwand nach der kostenlosen Anleitung von Pattydoo genäht. Das stand schon so lange auf meiner To-Sew-List.

Andrea hat sich auf jeden Fall gefreut und findet bestimmt ein schönes Plätzchen dafür.


Und dann wollte ich Euch unbedingt noch ein superschönes und total liebes Geschenk zeigen, dass Melanie für jeden von uns beim Handarbeitstreff am Freitag gemacht hat: Eine Wunschflocke! Gestern habe ich sie aufgehängt und zwar an meine Lampe an meinem Schreibtisch im Wintergarten. Da kann ich immer pusten ... und warten ;-)


Ich glaube, so eine Wunschflocke kann wirklich jeder von uns gebrauchen, oder?

Eure Wünsche gehen hoffentlich alle in Erfüllung! Ich wünsche mir und Euch jetzt nur noch eine erholsame Nacht, damit wir morgen ausgeruht ins Wochenende starten können.

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TTFreutagNähfrosch

Der Beitrag "... von Utensilos und Wunschflocken" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Kommentare:

otti hat gesagt…

Ein hübsches Utensilo hast du da genäht. Das ist ein tolles Geschenk und so schöne gefüllt noch toller.
Die Wunschflocke ist ja eine süße Idee, ich wünsche dir ganz viele erfüllte Wünsche für 2018
Liebe Grüße
otti

eSTe hat gesagt…

In diesen Post hast du wieder mal viel interessantes erzählt. Das Utensilo gefällt mir, ich hab bisher noch keine genäht und mir das Schnittmuster gleich mal abgespeichert. Vielleicht ist mir mal danach, dann kann ich gleich darauf zurückgreifen.
LG eSTe

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

ich finde es klasse das du mit deinen Mädels auch den Row by Row Quilt nähst...in so einer tollen Gemeinschaft ist das auch ein bissel etwas anderes...vielleicht suche ich mir auch mal so einen Kurs..denn wenn man sich die Zeit bewußt nimmt ist es immer noch etwas anderes als wenn man die Zeit zwischen Kiddies, Haushalt....finden muss. :)
Dein Utensilo sieht toll aus und ich bin mir sicher die neue Besitzerin hat sich auch riesig darüber gefreut.

Liebe Grüße und das pusten nicht vergessen deine Andrea :)